Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

Christina Jantz-Herrmann
 

Christina Jantz-Herrmann
Vorsitzende

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Kreisverbands Osterholz. Sie haben hier Möglichkeiten sich zu informieren, zu beteiligen, und uns bei unseren Aktionen zu unterstützen.
Sie haben Fragen, möchten uns Ihre Meinung sagen, Sie möchten sich engagieren, sprechen Sie uns gerne an! Wir freuen uns auf Sie und Ihre Beiträge!

Ihre Christina Jantz-Herrmann
Vorsitzende

 
Unterschrift Opt

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Jusos wählen neuen Bezirksvorstand

Achim- Der Juso-Bezirk Nord-Niedersachen richtete am Samstag, 11. März 2017, seine Delegiertenkonferenz aus. Aus dem Kreisverband Osterholz freuten sich Yunes Emir und Kristin Lindemann über ihre Wahl in den Bezirksvorstand der Jusos.
Rund 50 Delegierte kamen in Achim zusammen um die Vorstandswahlen auf Bezirksebene und Antragsberatungen durchzuführen. Eingeleitet wurde die Konferenz von ... mehr...

 
v.l.n.r.Uwe Helmers, Vorsitzender SPD-Ritterhude; Christina Jantz-Herrmann, SPD-Kreisvorsitzende; Jürgen Kuck, Landtagskandidat; Bundesministerin Andrea Nahles
 

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern-Zukunft der Rente

Ritterhude - Rund 200 Interessierte folgten der Einladung der Osterholzer Bundestagsabgeordneten und SPD-Kreisvorsitzenden Christina Jantz-Herrmann und nutzten die Chance, im Ritterhuder Hamme Forum mit der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, über Arbeit und Rente zu diskutieren.

Jantz-Herrmann eröffnete die Veranstaltung, in dem Sie Ihre Freude ausdrückte, die Bundesministerin Andrea Nahles nach Ritterhude geholt zu haben.
mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Fairer Handel gegen Protektionismus

Ja zur Reform der europäischen Handelspolitik: Das Europäische Parlament hat für das EU-Kanada-Abkommen gestimmt – nachdem auf sozialdemokratischen Druck hin zahlreiche Änderungen an dem Text vorgenommen worden waren. „Das alte CETA-Verhandlungsergebnis der EU-Kommission war schwach. mehr...

 

"Gut, dass die Führungsfrage in der SPD geklärt ist"

Der niedersächsische SPD-Landesvorsitzende Stephan Weil zeigt sich erleichtert, dass die Frage der Kanzlerkandidatur nun entschieden ist: „Es ist gut, dass die Führungsfrage in der SPD jetzt endlich geklärt ist. So gut ich kann und aus tiefer persönlicher Überzeugung werde ich Martin Schulz als SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten unterstützen." mehr...

 

Niedersachsen wollen Stephan Weil als Ministerpräsident

Der Niedersachsen-Trend bestätigt die gute Arbeit unserer Landesregierung: Laut Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des NDR sind 63 Prozent der Bürgerinnen und Bürger zufrieden mit der Arbeit der SPD-geführten Landesregierung, das entspricht einem Plus von drei Prozentpunkten gegenüber dem letzten Niedersachsen-Trend von 2015. mehr...

 

Detlef Tanke: "Alles hat seine Zeit"

Detlef Tanke, Generalsekretär der SPD Niedersachsen, wird nicht mehr für den Landtag kandidieren. Das teilte der 60-jährige Politiker aus dem Wahlkreis Gifhorn-Süd mit. "Ich freue mich über die zehn spannenden Jahre in der Landespolitik. Insbesondere darüber, dass ich die erfolgreiche rot-grüne Regierungspolitik mitgestaltet habe. A mehr...

 

Premiere bei Facebook: Stephan Weil Live

Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil stellt sich am Mittwoch, 18. Januar, ab 20.20 Uhr erstmals über das Online-Format „Facebook Live“ den Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger. Unter dem Titel „Stephan Weil LIVE“ wird er etwa 30 Minuten über seine Facebook-Seite als Landesvorsitzender Fragen beantworten, die ihm Facebook-Nutzerinnen und -Nutzer live zusenden. mehr...

 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...